Aktuelles

 

Die Konfirmanden gestalten den Gottesdienst an Buß- und Bettag

Der Buß- und Bettagsgottesdienst in der Achteslbacher Kirche wurde am Mittwoch, den 22. November 2017 von den angehenden Konfirmanden gestaltet. Thema des Gottesdienstes war das Beten.

Die Konfirmanden befassten sich u.a. mit den Fragen "Hilft das Beten überhaupt? Kann ich noch beten, so wie ich es früher gelernt habe?"

Wer betet, wendet sich Gott zu. Das kann jeder auf seine Weise tun, mit eigenen Worten oder mit den Worten bekannter Gebete, wie dem Vaterunser. Viele legen dafür die Hände aneinander oder falten sie, um sich zu sammeln – manche schließen die Augen. Es gibt viele Anlässe und Gründe für persönliche Gebete. Man kann Fürbitten-Gebete für Kranke und Leidende sprechen oder Dankgebete für all das Schöne in der Welt.

 

Im Anschluß fand ein Adventsbasar statt.

Es wurden wieder einmal wunderschöne Kränze und Gestecke verkauft, die die Frauen vom Frauenkreis an vielen Abenden mühevoll gebunden und gesteckt haben.

Der Erlös geht an das Ambulante Kinderhospiz "Nestwärme" mit Sitz in Trier. Diese Organisation unterstützt auch Betroffene in unserer Region.

Die Frauen freuen sich, dass das Geld gute Verwendung findet, und danken allen, die als Käufer oder Spender zu diesem Erlös des Adventsbasars beigetragen haben.

 

 

 

Wiedereinweihung der Glockentürme in Thranenweier und Börfink

Im Rahmen eines festlichen ökumenischen Gottesdienstes wurden die Glockentürme in Thranenweier ...

 

... und Börfink nach der Renovierung am 15. Oktober 2017 bei herrlichem Sonnenschein durch unsere evangelische Pfarrerin Marianne Tusch und die katholische Gemeindereferentin Agnes Kutscher eingeweiht.

Durch einige fleißige Helfer wurden die Glockentürme im Laufe des vergangenen Jahres abgeschliffen, neu gestrichen und die Plätze durch die Firma Behnke aus Birkenfeld gepflastert.

Die Börfinker Glocke wurde durch Eckhard Wiegand vom Einschieder Hof in mühevoller Eigenleistung komplett saniert. Er schilderte an diesem Tag die Geschichte der Glocke und berichtete über die vielen Erkenntnisse und Überraschungen, die sich bei den Renovierungsarbeiten zeigten.

Ortsbürgermeister Martin Döscher bedankte sich insbesondere bei ihm, aber auch bei allen anderen Helfern.

Im Anschluss des Gottesdienstes gab es ein deftiges Mittagessen und Kaffee u. Kuchen für alle.

 

 

Aufräumaktion an der Brückener Kirche

Im Juli fand wieder eine Aufräumaktion auf dem Gelände an der Brückener Kirche statt. Durch einen gemeinsamen Arbeitseinsatz des Presbyteriums wurde der alte Holzzaun entsorgt und das Grundstück auf Vordermann gebracht.

 

 

 

 

 

Gottesdienst im Grünen am 25. Juni 2017

Der diesjährige Gottesdienst im Freien fand am 25.06.2017 um 10.00 Uhr im Garten der Kirche Brücken statt. Das Thema lautete "Arche". Frau Marianne Tusch leitete den Gottesdienst. Die Kindergottesdiensthelfer Ronny Arend, Tanja Crummenauer und Sabine Weiß gestalteten mit der musikalischen Unterstützung von Elena Fillmann zusammen mit vielen kleinen Helfern den Hauptteil des Familiengottesdienstes. Die Tiere, die in in den vorherigen Wochen in mühevoller Kleinstarbeit gesägt, geschnitten und bemalt wurden, fanden nun ihren Platz nacheinander in der Arche, diese wurde danach in die Kirche integriert und ist dort zu sehen. Alle Besucher bekamen ein Kärtchen mit Briefklammer darauf die Arche mit einem Regenbogen und der Aufschrift " Gott fängt uns auf. Auch Dich." Kirche mit Kindern-Kirchengemeinde Achtelsbach-Brücken. Das Wetter war an diesem Morgen passend zum Thema "Arche...Sintflut... es regnete zeitweise sehr. Aber dennoch lies man sich auch anschließend die Laune bei gegrillten Würstchen und Getränken nicht verderben.

 

 

 

 

... erhalten Sie über diesen Link

 

Orgelwanderung

am 06.05.2017 fand die 24. Orgelwanderung des Hunsrückvereins e.V. statt.

Sie führte von Schwollen (Heiligenbösch) über Birkenfeld nach Achtelsbach.

Herr Dan Zerfass, Kantor am Wormser Dom gab ein kleines Orgelkonzert

in der Achtelsbacher Kirche.

 

 

 

 

 

Jubiläumskonfirmation 2017 - Jubilare erinnerten sich an ihren Ehrentag

Gottesdienst zur Goldenen, Eisernen und Gnadenkonfirmation

Gemeinsam mit Prädikantin Frau Renate Göhre gedachten in der Achtelsbacher Kirche 16 Jubilare des Jahrestages ihrer Konfirmation.

 

Das Fest der Goldenen Konfirmation begingen Otti Gaukler geb. Müller (Nohfelden-Sötern), Christel Keuper geb. Müller (Brücken-Traunen), Helmut Märker (Allenbach), Erika Näher geb. Welker (Meckenbach), Klaus Ruppenthal (Achtelsbach), Ralf Ruppenthal (Nohfelden-Sötern), Hilde Schirra geb. Schöpfer (Dambach), Manfred Schmitt (Dambach), Edeltraud Weisel geb. Ding (Nohfelden).

Das Fest der Eisernen Konfirmation begingen Dieter Ding (Nonnweiler-Schwarzenbach), Herbert Schöpfer (Dambach), Lore Petry geb. Luther (Meckenbach), Christel Schug geb. Märker (Dambach, Ingrid Heidrich geb. Spreier (Achtelsbach), Ingrid Müller geb. Scherer (Achtelsbach).

Vor 70 Jahren wurde Doris Mörsdorf geb. Dahlmann (Abentheuer) konfirmiert und feierte die Gnadenkonfirmation.

 

 

Konfirmation 2017

Die diesjährige Konfirmation fand am Palmsonntag, den 9. April 2017 statt.

Weitere Informationen zur Konfirmation und dem Vorstellungsgottesdienst finden Sie unter folgendem Link:

 

 

Helfereinsatz Aktion "Baumschneiden"

Am Samstag, den 1. April 2017 waren noch einmal alle Mitglieder des Presbyteriums gefordert. Die Firma Scherer war für den Rückschnitt von drei großen Bäumen beauftragt. Die Äste mussten in einer gemeinsamen Aktion entsorgt werden. Marc Arend aus Brücken stellte seinen Traktor und Hänger zur Verfügung.

 

 

Martin Luther - ein Szenisches Lesespiel in der Achtelsbacher Kirche

Am Freitag, den 10. März 2017 fand in der Achtelsbacher Kirche ein szenisches Lesespiel statt.

Als großer Reformator ging Luther in die Geschichte ein. Als Mann, der das Licht des Evangeliums für die Menschen sichtbar machte. Er trotzte Papst und Kaiser und war bereit, für seinen Glauben zu sterben.

Das szenische Lesespiel konzentrierte sich auf den Menschen Luther, auf seine Gedanken und Gefühle und versuchte die Frage zu beantworten: Wie wurde aus dem frommen Mönch, der Papst und Kirche ehrte, der kämpferische Reformator?

Der „junge“ und der „alte“ Luther kamen im Wechsel zu Wort. Die Erzählerin verband und erläuterte die Erzählpassagen. Bilder und Filmeinspielungen ergänzten das Erzählte. Schwerpunkt des ca. 90-minütigen Lesespiels waren die frühen Jahre Luthers und der Beginn der Reformation.

Walter Lukasczyk stellte den „junger“ Luther dar, Armand Großmann den „alten“ Luther, Bettina Lukasczyk war die Erzählerin, Musik: Philipp Bohr

 

 

Weltgebetstag der Frauen 2017 - Philippinen

Der Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen fand innerhalb unserer pfarramtlichen Verbindung in diesem Jahr in der ev. Kirche in Achtelsbach statt.

Globale Gerechtigkeit steht im Zentrum des Weltgebetstags von Frauen der Philippinen

„Was ist denn fair?“ Diese Frage beschäftigt uns, wenn wir uns im Alltag ungerecht behandelt fühlen. Sie treibt uns erst recht um, wenn wir lesen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde verteilt ist. In den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig Überlebensfrage. Philippinische Christinnen luden zum Weltgebetstag ein. Ihre Gebete, Lieder und Geschichten wanderten um den Globus, als ökumenische Frauengruppen am 3. März 2017 Gottesdienste, Info- und Kulturveranstaltungen vorbereiteten.

Die über 7.000 Inseln der Philippinen sind trotz ihres natürlichen Reichtums geprägt von krasser Ungleichheit. Viele der über 100 Millionen Einwohner leben in Armut. Wer sich für Menschenrechte, Landreformen oder Umweltschutz engagiert, lebt nicht selten gefährlich. Ins Zentrum ihrer Liturgie haben die Christinnen aus dem bevölkerungsreichsten christlichen Land Asiens das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg (Mt 20, 1-16) gestellt. Den ungerechten nationalen und globalen Strukturen setzen sie die Gerechtigkeit Gottes entgegen.

Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten zum Weltgebetstag, die weltweit Frauen und Mädchen unterstützen. In den Philippinen engagieren sich die Projektpartnerinnen des Weltgebetstags Deutschland u.a. für das wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Empowerment von Frauen, für ökologischen Landbau und den Einsatz gegen Gewalt an Frauen und Kindern.

Die Thematik des diesjährigen Weltgebetstages der Frauen wurde von den Achtelsbacher Frauen vorgetragen.

Anschließend fand im Sportlerheim ein gemeinsames Essen mit selbst zubereiteten philippinischen Gerichten statt, zu dem alle Gottesdienstbesucherinnen eingeladen waren.